stellenmarkt.ch
Freie Stellen aus der Berufsgruppe Lehrer, Dozenten, NGO, NPO, Hilfswerke, Sozial-, Heilpädagogen, Sozial-, Jugendarbeit, Versicherung: Agenturen, Versicherung: Akquisition, Beratung, Versicherung: Schaden, Leistungen
Regionalsekretär/ in (60%)
Das sind Ihre Aufgaben: In dieser vielseitigen Funktion sind Sie mitverantwortlich für die Betreuung und den weiteren Ausbau der einzelnen Sektionen...   » Weiter
Verkaufssupporter/ in (40 - 50 %)
Verkaufssupporter/ in (40 - 50 %) Widnau «Ganz persönlich Wissen einbringen.» Die CSS Gruppe gehört zu den führenden Schweizer Kranken-, Unfall- und...   » Weiter
Leiter/ in Wohnheim (100 %)
Die Stiftung Balm betreut an dezentralen Standorten in den Bereichen Heilpädagogische Schule, Produktion & Dienstleistungen und Wohnen etwa 310...   » Weiter
Verkaufsberater/ in für Privatkunden (100%)
Verkaufsberater/ in für Privatkunden (100%) Uzwil «Ganz persönlich auf die Kunden eingehen.» Die CSS Gruppe gehört zu den führenden Schweizer...   » Weiter
Leiter/ in Wohngemeinschaften (90 - 100 %)
Ihre Aufgaben: . Leitung der Abteilung Wohngemeinschaften mit 35 Wohnplätzen bestehend aus 2 Aussenwohngruppen und einer Wohnschule (22...   » Weiter
Co-Leiterin im Kinderparadies 90%
Kinderbetreuung Ansprechperson für Centerleitung und Eltern Durchführung von Kindergeburtstagen Erledigung von administrative Aufgaben 1 bis 2...   » Weiter
Lehrgang Versicherungsassistent VBV (w/ m) auf der Generalagentur St. Gallen-Appenzell
Konrad Schmidli Leiter Verkaufssupport Begeisterung? Suchen Sie eine Alternative zum Studium? Starten Sie Ihre berufliche Laufbahn bei uns Die...   » Weiter
Gruppenleiter/ in (100%)
Was dich erwartet: Administrative und personelle Führung eines Teams von sieben Mitarbeitenden Verantwortung für die Alltagsgestaltung der sieben...   » Weiter
» Mehr freie Stellen
.sg Domain

www.firma.sg oder www.produkt.sg
Jetzt registieren! [ weiter ]

Inland

Leitfaden für Lehrer im Umgang mit Sex-Themen
Montag, 20. Oktober 2014
Schule [ weiter ]
Breites Komitee gegen Ecopop: «Absurd und schädlich»
Montag, 20. Oktober 2014
Zuwanderung [ weiter ]
ENSI fordert weitere Analysen nach Leck im AKW Beznau
Montag, 20. Oktober 2014
Atomenergie [ weiter ]

Abstimmungen/Wahlen

Stimmvolk entscheidet über Obergrenze für Zuwanderung
Sonntag, 19. Oktober 2014
Abstimmung am 30. November [ weiter ]
FDP sagt drei Mal Nein
Samstag, 18. Oktober 2014
DV FDP [ weiter ]
Grüne wollen mit Aktionsplan punkten
Samstag, 18. Oktober 2014
Für alpenquerenden Verkehr [ weiter ]

Soziales

Strom für alle Menschen wäre kein Klimaproblem
Montag, 20. Oktober 2014
Elektrizität [ weiter ]
Angst in Liberia gilt der Sicherheit und nicht Ebola
Sonntag, 19. Oktober 2014
Schweizer Erkundungsmission [ weiter ]
Libanon schliesst Grenzen für syrische Flüchtlinge
Samstag, 18. Oktober 2014
Zu viele Flüchtlinge [ weiter ]

Versicherungen

Mit wehenden Fahnen für faire Arbeitszeitregelungen
Samstag, 18. Oktober 2014
Syna-Kongress [ weiter ]
Arno Kerst ist neuer Präsident der Syna
Freitag, 17. Oktober 2014
Nachfolger von Kurt Regotz [ weiter ]
Mehr Hilfe für Menschen mit seltenen Krankheiten
Mittwoch, 15. Oktober 2014
Bundesrat verabschiedet Konzept [ weiter ]

Stellenmarkt
Presse
Inland
Wirtschaft
Ausland
Sport
Kultur
Internet
Boulevard
Wetter

Fussball
Formel 1
Radfahren

Telekommunikation
Informatik
Arbeitsmarkt
Immobilien
Reisen

Publireportage
Kultur
Gewerbe
Hotels
Shopping
Freizeit
Verkehr
Bildung
Soziales
Politik
Presse
Impressum



Kostuem SKELETT HÄNDE KNOCHEN HANDSCHUHE
SKELETT HÄNDE KNOCHEN HANDSCHUHE
Fasnacht
Kostüme

 

Fussball-Trikots aus den 60er und 70er Jahren. Kult und Style pur!

TUERKEI SHIRT
 

schatzsuche.ch
Gratis-Wettbewerb
Flugreise für 2 Personen & 100 Tagespreise zu gewinnen!
Spielspass pur!
schatzsuche.ch Gewinnspiel
 



www.auskunft.ch
Internetsuche:

Kanton SG
Schweiz



News - powered by news.ch


Die SVP will laut Ueli Maurer den Zugang zu den Renten erschweren und Missbrauch bekämpfen.


Das ZSL will laut Peter Wehrli weiter kämpfen.

Abbildungen vergrössern

 
www.iv-revision.info, www.fordert.info, www.svp.info

.info/.biz Domains - Jetzt registrieren!

Möchten Sie zu diesen Themen eine eigene Internet Präsenz aufbauen? Registrieren Sie jetzt komfortabel attraktive Domainnamen!



 
Shopping - Geschenktipps und weiteres

Hawaiihemden Kontaktlinsen

 Hawaiihemden
 Kontaktlinsen



Sonntag, 17. Juni 2007 / 14:07:53

SVP fordert 6. IV-Revision

Bern - Das Zentrum für Selbstbestimmtes Leben (ZSL), das das Referendum gegen die 5. IV-Revision lanciert hat, ist mehr beschämt als enttäuscht vom Ja zur 5. IV-Revision. Die SVP forderte umgehend eine 6. IV-Revision. Die Grünen prüfen eine Erhöhung der MWSt zur Sanierung des Sozialwerks.

Der Kampf gegen die IV-Revision habe sich gleichwohl gelohnt, um die Problematik rund um die Invalidenversicherung aufzuzeigen, sagte ZSL-Gechäftsführer Peter Wehrli.

SVP-Präsident Ueli Maurer hingegen fordert umgehend eine 6. Revision. Seine Partei will den Zugang zu den Renten erschweren und Missbrauch bekämpfen. Erst danach sei man bereit über eine Zusatzfinanzierung zu reden, sagte Maurer.

Prüfung einer MWSt-Erhöhung

Eine befristete Erhöhung der MWSt zugunsten der IV ist nach Ansicht der FDP der nächste Schritt, um das hochverschuldete Sozialwerk wieder ins Lot zu bringen. Voraussetzung sei, dass die 5. IV-Revision nun umgesetzt werde, sagte Fraktionschef Felix Gutzwiller.

SP-Vizepräsident Pierre-Yves Maillard ist betrübt über das Ja zur 5. IV-Revision. Er hoffe nun darauf, dass FDP und CVP ihre Versprechen für eine Zusatzfinanzierung des Sozialwerks einhielten, sagte er auf Anfrage.

Nach Ansicht der Grünen löst das Ja zur 5. IV-Revision die Probleme des Sozialwerks in keiner Weise. Die Partei prüfe nun eine Erhöhung der MWSt zur Sanierung des Sozialwerks, sagte Vizepräsident Ueli Leuenberger.

Nur ein Zwischenschritt

Sehr zufrieden mit dem Ja zur Vorlage zeigte sich economiesuisse-Präsident Gerold Bührer. Das Ja zur 5. IV-Revision sei jedoch nur ein Zwischenschritt, betonte Bührer. Um das hochverschuldete Sozialwerk weiter ins Gleichgewicht zu bringen, sind nach Ansicht von economiesuisse jedoch weitere Massnahmen nötig.

Die Arbeitgeber wollen ihre Versprechen in Sachen Integration einlösen. Sie fordern, dass nun die Sanierung des Sozialwerks angegangen wird. Laut Thomas Daum, Direktor des Schweizerischen Arbeitgeberverbandes, erhielten die Arbeitgeber das nötige Instrumentarium für die Integration von Behinderten.

Der Schweizerische Gewerkschaftsbund seinerseits fordert, dass die Arbeitgeber bei der Früherkennung und der Integration von Behinderten ernst machen. Er will vom Bundesrat ein Controlling verlangen.

Die Behindertenorganisation Pro Cap fordert, dass die Arbeitgeber ihre Versprechen, Behinderte zu integrieren, einlösen. Dann könne bei der Eingliederung ein Schritt nach vorne getan werden.

bert (Quelle: sda)

  • Artikel per E-Mail versenden
  • Druckversion anzeigen
  • Newsfeed abonnieren
  • In Verbindung stehende Artikel:


    Vox-Analyse der Abstimmung über die IV-Revision
    Freitag, 10. August 2007 / 14:57:29
    [ weiter ]
    Für die SVP hagelt es Populismus-Vorwürfe
    Montag, 18. Juni 2007 / 13:58:39
    [ weiter ]
    Kritisches Medienecho zur IV-Sanierung
    Montag, 18. Juni 2007 / 07:25:21
    [ weiter ]
    Bundesrat Couchepin für eine IV-Zusatzfinanzierung
    Sonntag, 17. Juni 2007 / 18:22:03
    [ weiter ]
    Klare Mehrheit für 5. IV-Revision
    Sonntag, 17. Juni 2007 / 12:50:00
    [ weiter ]
    Ständerat: Keine verlässlichen Zahlen über IV-Missbräuche
    Dienstag, 12. Juni 2007 / 14:00:47
    [ weiter ]
     


     
     
     
     
     

    Foto: ps (news.ch)

    Publireportage

    Tragisches Ende des Spanischen Klubhauses in St. Gallen

    Am Dienstagabend fand die ausserordentliche Generalversammlung der «Genossenschaft Spanisches Klubhaus» statt, bei der über die Zukunft des Hauses und des legendären Restaurationsbetriebes entschieden wurde. [ weiter ]

     
     


    Fast Track for Startups!
    venturelab c/o IFJ Institut für Jungunternehmen
    Kirchlistrasse 1, 9010 St. Gallen


    Der Schweizer Marktplatz für innovative
    KMU und Jungunternehmen

    eStarter.ch c/o IFJ Institut für Jungunternehmen
    Kirchlistrasse  1, 9010 St. Gallen


    Eine feine Adresse für erfolgreiche Jungunternehmen. Und solche, die es werden wollen!
    IFJ Institut für Jungunternehmen
    Kirchlistrasse 1, 9010 St. Gallen


    Promotionsplattform besonders attraktiver und nützlicher Dienstleistungen für Jungunternehmen und innovative KMU
    eBusiness.ch c/o IFJ Institut für Jungunternehmen
    Kirchlistrasse 1, 9010 St. Gallen


    Das unabhängige Elektronische Medienhaus aus St.Gallen.
    VADIAN.NET AG
    Katharinengasse 10, 9004 St. Gallen

    1 bis 5 (von 3'859 Einträgen)

     Weiter 
     
     
     
    Mit Ihrem Eintrag präsentieren Sie Ihr Unternehmen in einem sehr attraktiven und dynamischen Umfeld von innovativen Unternehmen. Nutzen Sie jetzt Ihre Chance, attraktive Geschäftspartner für den zukünftigen Erfolg kennen zu lernen.

    © 2014 by St.Gallen
    online
    alle Rechte vorbehalten

    Ein Service der VADIAN.NET AG

    webdesign © 1997-2014
    by VEBTREX

    nach oben

    Stellenmarkt | Kredit | Leasing | Hotel | Seminare | Veranstaltungen
    Domain registrieren | Markenregister | Marktplatz
    SMS Blaster | Einkaufen | Feedback | Jobs | Werbung | Impressum