stellenmarkt.ch
Lernende/ r Milchtechnologe/ in EFZ 2021
Was du tust Aus Milch lassen sich viele verschiedene Produkte herstellen. In der Milchtechnologie lernst du die Verarbeitungsschritte dieser Produkte...   » Weiter
Fachspezialist Entwicklung (m/ w) 80-100%
Deine Herausforderungen Du rapportierst direkt an den Leiter QS/ Entwicklung und wirst in deinem Aufgabengebiet von einer Teamkollegin punktuell...   » Weiter
BETRIEBSLEITER / COO LEBENSMITTELINDUSTRIE (W/ M)
PRODUKTIONSERFAHREN. FÜHRUNGSSTARK. AMBITIONIERT. Unser Kunde ist die in St. Gallen domizilierte Dixa AG. Das von der 4. Generation geführte...   » Weiter
Mitarbeiter / Mitarbeiterin Qualitätsmanagement 100%
Ein KMU mit rund 40 Mitarbeitenden welches sich auf die Herstellung und den Vertrieb eines Produktes im Lebensmittelbereich spezialisiert hat....   » Weiter
Verantwortliche(r) QM und Labor 60%
Warum suchen wir genau dich? Dir liegt es deine Linienverantwortlichen in der Umsetzung der Q-Prozesse in deinem Zuständigkeitsbereich zu...   » Weiter
Projektmanager/ in QS/ QM 80-100% (Lebensmittelindustrie)
Projektmanager/ in QS/ QM 80-100% (Lebensmittelindustrie) Mein Kunde in der Lebensmittelindustrie sucht für den Bereich Kakao und Schokolade im Raum...   » Weiter
Fachspezialist für Qualitätssicherung und Zertifizierung 80-100% (Lebensmittelindustrie)
Fachspezialist für Qualitätssicherung und Zertifizierung 80-100% (Lebensmittelindustrie) Die Angebotspalette umfasst Bio und Fair Trade zertifizierte...   » Weiter
Fachspezialist/ in Qualität in der Lebensmittelindustrie
Fachspezialist/ in Qualität in der Lebensmittelindustrie Unsere Kundin ist ein traditionelles Familienunternehmen in der Ostschweiz. Die in höchster...   » Weiter
» Mehr freie Stellen
Stellenmarkt
Presse
Inland
Wirtschaft
Ausland
Sport
Kultur
Internet
Boulevard
Wetter

Fussball
Formel 1
Radfahren

Telekommunikation
Informatik
Arbeitsmarkt
Immobilien
Reisen

Publireportage
Kultur
Gewerbe
Hotels
Shopping
Freizeit
Verkehr
Bildung
Soziales
Politik
Presse
Impressum
Datenschutzerklärung



Kostuem HORROR MONSTER HÄNDE HANDSCHUHE
HORROR MONSTER HÄNDE HANDSCHUHE
Fasnacht
Kostüme

 

Fussball-Trikots aus den 60er und 70er Jahren. Kult und Style pur!

DDR SHIRT
 

schatzsuche.ch
Gratis-Wettbewerb
Flugreise für 2 Personen & 100 Tagespreise zu gewinnen!
Spielspass pur!
schatzsuche.ch Gewinnspiel
 

www.auskunft.ch
Internetsuche:

Kanton SG
Schweiz



News - powered by news.ch


Vor allem die Romandie interessiert sich nicht für die Kritik des Tierschutz.

Abbildung vergrössern

 
www.delikatessen.info, www.folterkammer.info, www.tierschutz.info, www.kritisiert.info

.swiss und .ch Domains - Jetzt registrieren!

Möchten Sie zu diesen Themen eine eigene Internet Präsenz aufbauen? Registrieren Sie jetzt komfortabel attraktive Domainnamen!




 
Shopping - Geschenktipps und weiteres

Schweizer Trikots Frankreich Jacke

 Schweizer Trikots
 Frankreich Jacke



Dienstag, 31. Mai 2016 / 13:40:00

Tierschutz kritisiert «Delikatessen aus der Folterkammer»

Zürich - 300 Tonnen Stopfleber, 200 Tonnen Hummer und 90 Tonnen Froschschenkel pro Jahr: Auf Schweizer Tellern landen immer noch Delikatessen aus tierquälerischer Haltung. Die Kritik des Tierschutzes lässt viele Gourmets und Gastronomen aber kalt - vor allem in der Romandie.

Beim Fleisch ist der Tierschutz bereits angekommen: Immer mehr Konsumentinnen und Konsumenten wollen wissen, wie ihr Geschnetzeltes und ihre Bratwurst produziert wurden und sind auch bereit, für tierfreundliche Haltung mehr Geld auszugeben.

Bei Haute-Cuisine-Produkten zähle das Tierwohl leider nach wie vor wenig, gab der STS am Dienstag in Zürich bekannt. Jedes Jahr würden rund 300 Tonnen Stopfleber, 200 Tonnen lebende Hummer, 90 Tonnen Froschschenkel und rund 450'000 lebende Frösche importiert.

Für den STS sind dies alles «Delikatessen aus der Folterkammer», wie er in einem 100-seitigen Tierschutz-Report zu diesem Thema schreibt. Seit Jahren kämpft der STS gegen den Import und Konsum solcher Prestige-Produkte. Bisher mit durchzogenem Erfolg.

Stopfleber- statt Röstigraben

In den Wochen vor Weihnachten sind bei Delikatessenhändlern immer noch lebende Hummer zu kaufen, mit gefesselten Schweren aufeinandergestapelt. Dies, obwohl der Konsument das Tier rechtlich gesehen gar nicht selber töten dürfte. Denn dafür bräuchte er gemäss STS einen Angelschein.

Auch Stopfleber verkauft sich noch immer gut - vor allem in der Romandie, wo der Grossteil der importierten 300 Tonnen gegessen wird. Daran Kritik zu üben, ist allerdings schwierig. «Das kommt dort gar nicht gut an», räumte Hans-Ulrich Huber vom STS ein.

Foie Gras sei in der Westschweiz ein beinahe unantastbares Kulturgut. «Es gibt einen regelrechten Stopfleber-Graben.»

Gastronomen uneinsichtig

Wenig Gehör finden die Tierschützer auch bei den Gastronomen, dies allerdings nicht nur in der Romandie, sondern in der gesamten Schweiz. Viele wollen sich nicht von Tierschützern diktieren lassen, was auf die Karte kommt und was nicht. Meist werde Tradition als Grund dafür angegeben, weshalb solche Delikatessen angeboten würden - und natürlich die Nachfrage durch die Gäste, sagte Huber.

Von der angeblich tierfreundlichen Foie Gras, die seit einigen Jahren im Handel ist, hält der STS wenig. Es seien schon viele solcher Betriebe überprüft worden. Die Gänse und Enten würden immer noch in Massenhaltung leben. Zudem sei die Leber immer noch bis um das Zehnfache vergrössert und somit krankhaft.

Kritik übt der STS auch an Detailhändlern. Währen Coop seit Jahren auf Foie Gras verzichtet, gehört die Migros über ihre Tochterfirma Globus immer noch zu den grössten Foie-Gras-Händlern in der Schweiz. Zudem verkaufen die Migros Genossenschaften in der Westschweiz und im Tessin nach wie vor auch selber Stopfleber.

kris (Quelle: sda)

  • Artikel per E-Mail versenden
  • Druckversion anzeigen
  • Newsfeed abonnieren
  •  


     
     
     
     
     

    Foto: Andi_Graf/pixabay (Public Domain)

    Publireportage

    Die tollsten Ausflugsziele der Ostschweiz

    Die frische Luft der Schweizer Alpen und der süsse Geschmack zart schmelzender Schweizer Schokolade sind nur zwei Gründe für einen Besuch in der wunderschönen Schweiz. [ weiter ]

     
     


    World-class Startups. Swiss Made.
    venturelab c/o IFJ Institut für Jungunternehmen
    Kesslerstrasse 9, 9000 St. Gallen

     
    Firma genial einfach gründen und Erfolg versprechend starten.
    IFJ Institut für Jungunternehmen
    Schützengasse 10, 9000 St. Gallen


    Das unabhängige Elektronische Medienhaus aus St.Gallen.
    VADIAN.NET AG
    Katharinengasse 10, 9000 St. Gallen


    Die Schweizer Hotel-Plattform
    hotel.ch
    Katharinengasse 10, 9000 St. Gallen

     
    Expanding Business Horizons
    Greater Zurich Area AG
    Limmatquai 122, 8001 Zürich

    1 bis 5 (von 4'128 Eintr�gen)

     Weiter 
     
     
     
    Mit Ihrem Eintrag präsentieren Sie Ihr Unternehmen in einem sehr attraktiven und dynamischen Umfeld von innovativen Unternehmen. Nutzen Sie jetzt Ihre Chance, attraktive Geschäftspartner für den zukünftigen Erfolg kennen zu lernen.

    © 2020 by St.Gallen
    online
    alle Rechte vorbehalten

    Ein Service der VADIAN.NET AG

    webdesign © 1997-2020
    by VEBTREX

    nach oben

    Stellenmarkt | Kredit | Leasing | Hotel | Seminare | Veranstaltungen
    Domain registrieren | Markenregister | Marktplatz
    SMS Blaster | Einkaufen | Feedback | Jobs | Werbung | Impressum