stellenmarkt.ch
Dipl. Pflegefachfrau/ -mann HF/ FH 40-100% - St. Gallen
Wir suchen: DIPL. PFLEGEFACHFRAU/ -MANN HF/ FH 40-100% Pflegefachfrau/ -mann HF/ FH St. Gallen Persönlichkeit.  Wir stellen Dich in den Fokus. Du hast...   » Weiter
Procuratorin / Procurator 100%, Vorsitz der Geschäftsleitung
Ihnen obliegt die Gesamtleitung der operativen Tätigkeiten der Stiftung Kartause Ittingen im Sinne der Stiftungsurkunde und im Rahmen des Leitbildes....   » Weiter
Kunststofftechnologe:in für die Industrie- und MedTech-Bereiche
Sie bemustern Spritzgusswerkzeuge nach internen Vorschriften, optimieren die bestehenden Produktionsprozesse und leisten technische Unterstützung im...   » Weiter
Oberärztin / Oberarzt 80–100 % Ambulatorium Alters- und Neuropsychiatrie Uznach
Oberärztin / Oberarzt 80-100 % Ambulatorium Alters- und Neuropsychiatrie Uznach Psychiatrie St.Gallen, Uznach/ Rapperswil Aufgaben Nach einer...   » Weiter
Leitung Ressort Lehre & Beratung (m/ w/ d)
Direktor Studium & Lehre Leitung Ressort Lehre & Beratung (m/ w/ d) 80-100 unbefristet 01.06.2024 Ihre Aufgaben Ihr Profil Universitärer...   » Weiter
Produktionslabor Team Leader 80 - 100 % (w/ m/ d)
Getreu der Vision "We drive innovation to improve people's lives" liefern die Hamilton Unternehmen seit 1950 Lösungen für die Gesundheitsbranche. Wir...   » Weiter
Zahnarzt - Schwerpunkt Prothetik (m/ w) 100 %
Ihre Aufgaben Sie haben bereits Erfahrungen im Bereich der Prothetik und Funktion gesammelt, um diese anspruchsvollen Arbeiten zu übernehmen. Ihre...   » Weiter
Geschäftsführer / Franchisepartner (w/ m)
RE/ MAX bieten Ihnen ein schlüsselfertiges, wachstumsorientiertes und über Jahre erfolgreich erprobtes Geschäftskonzept im Franchising System an....   » Weiter
» Mehr freie Stellen
Stellenmarkt
Presse
Inland
Wirtschaft
Ausland
Sport
Kultur
Internet
Boulevard
Wetter

Fussball
Formel 1
Radfahren

Telekommunikation
Informatik
Arbeitsmarkt
Immobilien
Reisen

Publireportage
Kultur
Gewerbe
Hotels
Shopping
Freizeit
Verkehr
Bildung
Soziales
Politik
Presse
Impressum
Datenschutzerklärung



Kostuem SYMBIONT KOSTÜM
SYMBIONT KOSTÜM
Fasnacht
Kostüme

 

Fussball-Trikots aus den 60er und 70er Jahren. Kult und Style pur!

JUVENTUS TURIN SHIRT
 

schatzsuche.ch
Gratis-Wettbewerb
Flugreise für 2 Personen & 100 Tagespreise zu gewinnen!
Spielspass pur!
schatzsuche.ch Gewinnspiel
 

www.auskunft.ch
Internetsuche:

Kanton SG
Schweiz



News - powered by news.ch


Die Ursachen der meisten Versorgungsstörungen sind global.

Abbildung vergrössern

 
www.pflichtlagerbezuege.info, www.arzneimittel.info, www.fehlen.info, www.nehmen.info

.swiss und .ch Domains - Jetzt registrieren!

Möchten Sie zu diesen Themen eine eigene Internet Präsenz aufbauen? Registrieren Sie jetzt komfortabel attraktive Domainnamen!




 
Shopping - Geschenktipps und weiteres

Die fabelhafte Welt der Amelie Winnetou Filmplakat

 Die fabelhafte Welt der Amelie
 Winnetou Filmplakat



Mittwoch, 24. Mai 2023 / 16:05:21

Arzneimittel fehlen: Pflichtlagerbezüge nehmen weiter zu

Bern, 24.05.2023 - Versorgungsstörungen bei lebenswichtigen Humanarzneimitteln haben im vergangenen Jahr einen neuen Höchststand erreicht. Das Gleiche gilt für Bezüge aus den Pflichtlagern. Angesichts dieser anhaltenden Probleme sind verschiedene Gegenmassnahmen ergriffen worden oder in Arbeit.

Die Meldestelle Heilmittel der wirtschaftlichen Landesversorgung WL dokumentiert all dies in ihrem Jahresbericht. Der Bundesrat hat den Bericht an seiner Sitzung vom 24. Mai 2023 zur Kenntnis genommen.

Das Bild wiederholt sich. Seit Beginn der Tätigkeit der Meldestelle für lebenswichtige Humanarzneimittel der WL im Jahr 2016 steigt die Zahl der Versorgungsstörungen mit Ausnahme der zwei Covid-19-Jahre 2020 und 2021 jedes Jahr. Im vergangenen Jahr registrierte die Meldestelle 201 Versorgungsstörungen und erreichte damit einen neuen Höchststand. Im Vergleich zum Vorjahr (137 Störungen) ergibt dies eine Zunahme um 46% und im Vergleich zu 2019 (184) um fast 10%. In über der Hälfte der Fälle waren 2022 Antibiotika (35%) und Analgetika (19%) von Versorgungsstörungen betroffen.

Bei Engpässen in der Versorgung mit lebenswichtigen Gütern kommen die Pflichtlager zum Einsatz, welche die privaten Unternehmen im Auftrag der wirtschaftlichen Landesversorgung WL halten. Im letzten Jahr genehmigte die WL 121 Bezüge aus Pflichtlagern. Im Jahr davor waren es 89. Dies ergibt eine Zunahme um 36%. 2022 machten Analgetika (Schmerzmittel) mit 49% und Antibiotika mit 35% den Grossteil der Pflichtlagerbezüge aus. Im Jahr 2021 waren es Analgetika (58%) und Impfstoffe (24%).

Wenn Pflichtlager freigegeben werden, werden die Güter, also zum Beispiel die Medikamente, über die normalen Kanäle (v.a. Apotheken) auf den Markt gebracht. Dies geschieht in mehreren Tranchen. Eine Freigabe hat zum Ziel, nur knapp verfügbare Produkt während der gesamten Dauer der Störung möglichst gleichmässig im Markt zu verteilen. So kann mindestens ein Teil der Versorgung der Schweiz sichergestellt werden.

Gegenmassnahmen ergriffen oder in Prüfung

Die Gründe der Versorgungsstörungen mit Medikamenten, die weltweit zunehmen, sind vielfältig: Zu erwähnen sind unter anderem starke Abhängigkeiten von wenigen Produktionsstandorten, die zunehmende Reduzierung der privaten Lagerbestände, veränderte Marktverhältnisse nach der Covid-19-Pandemie, wirtschaftliche Störungen infolge des Ukraine-Kriegs sowie auch der international gesehen relativ kleine Schweizer Markt.

Die Meldestelle Heilmittel registriert nicht nur die Versorgungsstörungen. Auf der Homepage des Bundesamts für wirtschaftliche Landesversorgung (BWL) publiziert sie regelmässig aktualisierte Listen, die auch Informationen und Empfehlungen zur Bewältigung der Störung enthalten.

Aufgrund der starken Verschlechterung der Versorgungslage wurde im Februar 2023 eine Taskforce unter WL-Leitung gebildet. Diese hat verschiedene kurzfristige Massnahmen erarbeitet und umgesetzt, unter anderem die Teilabgabe gewisser Medikamente, die weiterhin gilt.

Darüber hinaus prüft das Bundesamt für Gesundheit (BAG) zusammen mit der WL derzeit einen Katalog von Massnahmen, durch welche die Versorgungssituation mittel- und langfristig verbessert werden soll. Da die Ursachen der meisten Versorgungsstörungen global sind, können sie durch die Schweiz alleine nur wenig beeinflusst werden. Deshalb muss auch die internationale Zusammenarbeit gefördert werden.

Meldestelle für lebenswichtige Humanarzneimittel: Bericht 2021-2022 (PDF, 1 MB)

fest (Quelle: pd)

  • Artikel per E-Mail versenden
  • Druckversion anzeigen
  • Newsfeed abonnieren
  •  


     
     
     
     
     

    Foto: hpgruesen (Pixabay License)

    Publireportage

    Mit dem Privatjet durch Europa

    Nach Cannes, Nizza, Paris, Amsterdam, Düsseldorf oder London jetten? Von einem zentral in Europa gelegenen Flughafen wie dem von St. Gallen und Altenrhein in der Schweiz ist das überhaupt kein Problem. [ weiter ]

     
     


    World-class Startups. Swiss Made.
    venturelab AG
    Kesslerstrasse 9, 9000 St. Gallen

     
    Firma genial einfach gründen und Erfolg versprechend starten.
    IFJ Institut für Jungunternehmen
    Schützengasse 10, 9000 St. Gallen


    Das unabhängige Elektronische Medienhaus aus St.Gallen.
    VADIAN.NET AG
    Katharinengasse 10, 9000 St. Gallen


    Die Schweizer Hotel-Plattform
    hotel.ch
    Katharinengasse 10, 9000 St. Gallen

     
    Expanding Business Horizons
    Greater Zurich Area AG
    Limmatquai 122, 8001 Zürich

    1 bis 5 (von 4'133 Einträgen)

     Weiter 
     
     
     
    Mit Ihrem Eintrag präsentieren Sie Ihr Unternehmen in einem sehr attraktiven und dynamischen Umfeld von innovativen Unternehmen. Nutzen Sie jetzt Ihre Chance, attraktive Geschäftspartner für den zukünftigen Erfolg kennen zu lernen.

    © 2024 by St.Gallen
    online
    alle Rechte vorbehalten

    Ein Service der VADIAN.NET AG

    webdesign © 1997-2024
    by VEBTREX

    nach oben

    Stellenmarkt | Kredit | Leasing | Hotel | Seminare | Veranstaltungen
    Domain registrieren | Markenregister | Marktplatz
    SMS Blaster | Einkaufen | Feedback | Jobs | Werbung | Impressum