stellenmarkt.ch
Jugend-Coach BASISJOB 80-100%
BASISJOB ist unser Kompetenzzentrum für erwerbslose Jugendliche und junge Erwachsene für berufliche Integration, mit Fokus auf Praktikums- und...   » Weiter
Fallverantwortliche/ -r Massnahmenvollzug
<!-- Sticky Header --> Fallverantwortliche/ -r Massnahmenvollzug Amt für Justizvollzug | 80% - 100% | Chur Online bewerben <!-- Main content -->...   » Weiter
Gerichtsschreiberin / Gerichtsschreiber mit Hauptsprache Deutsch 80 - 100 %
80%-100% / St. Gallen Sie interessieren sich für öffentliches Recht und haben Freude an der Redaktion von Urteilen des Bundesverwaltungsgerichts...   » Weiter
Procuratorin / Procurator 100%, Vorsitz der Geschäftsleitung
Ihnen obliegt die Gesamtleitung der operativen Tätigkeiten der Stiftung Kartause Ittingen im Sinne der Stiftungsurkunde und im Rahmen des Leitbildes....   » Weiter
Praktikanten / Recruiter (w/ m)
Ihr Umfeld: Unsere Personal- und Stellenvermittlung im Herzen von Frauenfeld besteht seit dem Jahr 2000. Für unser aufgestelltes Team von aktuell 3...   » Weiter
Projektassistenz 60% befristet bis 30. September 2024 - Mutterschafts- und Krankheitsvertretung
Die Perspektive Thurgau ist eine Non-Profit-Organisation für Gesundheitsförderung, Prävention und Beratung. Sie ist als Gemeindezweckverband...   » Weiter
Mitarbeiter*in Kinderparadies
Du bist fürsorglich und betreust gerne kleine Kinder? Du bist verantwortungsbewusst und behältst auch bei einer grösseren Gruppe von Kindern den...   » Weiter
Gerichtsschreiber / Gerichtsschreiberin mit Hauptsprache Deutsch
60%-100% / St. Gallen Sie verfolgen die Rechtsprechung auf Bundesebene und möchten diese mit Ihrer sorgfältigen sowie strukturierten Arbeitsweise in...   » Weiter
» Mehr freie Stellen
Stellenmarkt
Presse
Inland
Wirtschaft
Ausland
Sport
Kultur
Internet
Boulevard
Wetter

Fussball
Formel 1
Radfahren

Telekommunikation
Informatik
Arbeitsmarkt
Immobilien
Reisen

Publireportage
Kultur
Gewerbe
Hotels
Shopping
Freizeit
Verkehr
Bildung
Soziales
Politik
Presse
Impressum
Datenschutzerklärung



Kostuem GORILLA KOSTÜM - AFFEN KOSTÜM DELUXE
GORILLA KOSTÜM - AFFEN KOSTÜM DELUXE
Fasnacht
Kostüme

 

Fussball-Trikots aus den 60er und 70er Jahren. Kult und Style pur!

IRLAND SHIRT
 

schatzsuche.ch
Gratis-Wettbewerb
Flugreise für 2 Personen & 100 Tagespreise zu gewinnen!
Spielspass pur!
schatzsuche.ch Gewinnspiel
 

www.auskunft.ch
Internetsuche:

Kanton SG
Schweiz



News - powered by news.ch


Lehrmittel und Lehrpläne sind in Bezug auf Geschlechterdarstellungen oft veraltet.

Abbildung vergrössern

 
www.diskriminierung.info, www.bildungssystem.info, www.strukturelle.info, www.beseitigen.info

.swiss und .ch Domains - Jetzt registrieren!

Möchten Sie zu diesen Themen eine eigene Internet Präsenz aufbauen? Registrieren Sie jetzt komfortabel attraktive Domainnamen!




 
Shopping - Geschenktipps und weiteres

Superman Space Projektor

 Superman
 Space Projektor



Donnerstag, 25. Mai 2023 / 16:39:46

EKF mahnt: Strukturelle Diskriminierung im Bildungssystem beseitigen

Bern, 25.05.2023 - Die Eidgenössische Kommission für Frauenfragen EKF richtet Empfehlungen an Bund, Kantone und Wirtschaft. Denn: Obwohl die Gleichstellung von Frau und Mann in der Schweiz vorankommt, verdienen junge Frauen bereits beim Berufseinstieg weniger als junge Männer und leisten mehr unbezahlte Care-Arbeit. Um tatsächliche Gleichstellung zu erreichen, brauche es Massnahmen im Bildungsbereich.

Die Eidgenössische Kommission für Frauenfragen EKF hat im Legislaturschwerpunkt «junge Frauen*» Fakten zur Situation junger Frauen in der Schweiz zusammengetragen und analysiert. Basierend auf dem Bericht Bornatici, den die EKF 2022 publizierte, (in fr., pdf, 1,3 MB) und auf Gesprächen mit Fachpersonen, legt sie heute Empfehlungen an die relevanten Akteurinnen und Akteure des Bildungsbereiches vor.

Empfehlungen der EKF (pdf, 247 kB)  

Empfehlungen für Schule, Berufswahl, Berufsbildung und Weiterbildung

Das EKF statiert: Die Aneignung spezifischer Vorstellungen von Geschlecht beginnt mit der Geburt und setzt sich in Familie, Schule und Beruf fort. Um Ungleichheiten abzubauen kommt der Schule eine bedeutende Rolle zu, denn hier können Reflexionen zu Geschlecht und Gleichstellung stattfinden. Die verbindliche Verankerung von Geschlechterfragen in den Rahmenlehrplänen und die konsequente Überarbeitung von schulischen Lehrmitteln hinsichtlich nicht-diskriminierender Geschlechterdarstellungen sind deshalb wichtige Schritte.

Später, beim Übergang von der Schule zur Erwerbsarbeit, werden geschlechtsspezifische Werte und Verhaltensweisen oft reproduziert. Mädchen beschränken sich in der Berufswahl auf wenige Berufsfelder, die oft schlechter bezahlt sind und weniger Weiterbildungsmöglichkeiten bieten. Lehrpersonen und Berufsberatenden kommt in diesem Prozess eine zentrale Rolle zu. Ihr Bewusstsein für die strukturellen und institutionellen Ursachen geschlechtstypischer Berufswahl muss deshalb gestärkt werden.

Die Geschlechterungleichheiten im Berufsleben gipfeln in einer starken horizontalen Segregation (Trennung) des Arbeitsmarktes und sind mit Lohnungleichheit und divergierenden Karrieremöglichkeiten verbunden. Hier gilt es, die Geschlechterdurchmischung in der Berufsbildung mit gezielten Massnahmen zu stärken und die strukturelle Benachteiligung in Berufen mit hohem Frauenanteil zu eliminieren.

Zu guter Letzt ist sicherzustellen, dass Frauen auch im Beruf verbleiben und ihre Erwerbsarbeit nicht unter- oder abbrechen. Dazu braucht es Massnahmen, welche der Geschlechterdiskriminierung in geschlechtsuntypischen Berufen entgegenwirken. Zudem müssen sich die Möglichkeiten zur Weiterbildung in Berufen mit hohem Frauenanteil verbessern.

Bund speziell gefordert: Bericht zum Abbau von Geschlechterstereotypen

Hierzulande liegt die Kompetenz für Bildung vorab bei den Kantonen. Im Bereich der Weiterbildung und der Berufsbildung sind jedoch Bund und Wirtschaft zentral. Die vorliegenden Empfehlungen der EKF richten sich deshalb an alle Akteure.

Mit der Gleichstellungsstrategie 2030, die im April 2021 vom Bundesrat verabschiedet wurde, komme dem Bund zudem eine entscheidende Rolle zu. Es ist die erste nationale Strategie mit dem Ziel, die Gleichstellung von Frauen und Männern gezielt zu fördern. Die EKF legt dem Bund nahe, die vorliegenden Empfehlungen zur Bildung in die Gleichstellungsstrategie 2030 aufzunehmen und Ziele sowie Massnahmen zu ergänzen.

Zusätzlich fordert die EKF den Bundesrat auf, in einem Bericht aufzuzeigen, welche Massnahmen von Bund und Kantonen ergriffen werden, um gegen Geschlechterstereotype in der Bildung vorzugehen, und wie wirksam diese sind. Die Analyse soll den Status quo aufzeigen und helfen, gute Praxis bekannt zu machen und zu teilen.

Empfehlungen auf einen Blick

Schulische Ausbildung: Rahmenlehrpläne und Lehrmittel

  • 1. Geschlechterfragen in den Rahmenlehrplänen verbindlich verankern
  • 2. Lehrmittel mit diversen, nicht-hierarchischen Geschlechterdarstellungen einsetzen

Unterstützung in der Berufswahl

  • 3. Die Kompetenzen von Lehrpersonen und Berufsberatenden in Geschlechterfragen stärken

Abbau der Geschlechtersegregation in der Berufsbildung

  • 4. Die Geschlechterdurchmischung in der Berufsbildung stärken
  • 5. Strukturelle Benachteiligungen in frauentypischen Berufen eliminieren

Verbleib im Beruf

  • 6. Den Verbleib in geschlechtsuntypischen Berufen unterstützen
  • 7. Weiterbildungsmöglichkeiten in Berufen mit hohen Frauenanteilen verbessern

Empfehlungen
Eidgenössische Kommission für Frauenfragen EKF: Strukturelle Diskriminierung im Bildungssystem beseitigen: Bund, Kantone und Wirtschaft sind gefordert, Empfehlungen zur Studie «La Situation des jeunes femmes en Suisse», Mai 2023.

Literaturstudie
Christina Bornatici: La Situation des jeunes femmes en Suisse. Revue de la littérature. (Version intégrale). Im Auftrag der Eidgenössischen Kommission für Frauenfragen EKF. Bern 2022. 105 S., ausschliesslich in französischer Sprache.


Beides verfügbar unter www.frauenkommission.ch

fest (Quelle: pd)

  • Artikel per E-Mail versenden
  • Druckversion anzeigen
  • Newsfeed abonnieren
  •  


     
     
     
     
     

    Foto: hpgruesen (Pixabay License)

    Publireportage

    Mit dem Privatjet durch Europa

    Nach Cannes, Nizza, Paris, Amsterdam, Düsseldorf oder London jetten? Von einem zentral in Europa gelegenen Flughafen wie dem von St. Gallen und Altenrhein in der Schweiz ist das überhaupt kein Problem. [ weiter ]

     
     


    World-class Startups. Swiss Made.
    venturelab AG
    Kesslerstrasse 9, 9000 St. Gallen

     
    Firma genial einfach gründen und Erfolg versprechend starten.
    IFJ Institut für Jungunternehmen
    Schützengasse 10, 9000 St. Gallen


    Das unabhängige Elektronische Medienhaus aus St.Gallen.
    VADIAN.NET AG
    Katharinengasse 10, 9000 St. Gallen


    Die Schweizer Hotel-Plattform
    hotel.ch
    Katharinengasse 10, 9000 St. Gallen

     
    Expanding Business Horizons
    Greater Zurich Area AG
    Limmatquai 122, 8001 Zürich

    1 bis 5 (von 4'133 Einträgen)

     Weiter 
     
     
     
    Mit Ihrem Eintrag präsentieren Sie Ihr Unternehmen in einem sehr attraktiven und dynamischen Umfeld von innovativen Unternehmen. Nutzen Sie jetzt Ihre Chance, attraktive Geschäftspartner für den zukünftigen Erfolg kennen zu lernen.

    © 2024 by St.Gallen
    online
    alle Rechte vorbehalten

    Ein Service der VADIAN.NET AG

    webdesign © 1997-2024
    by VEBTREX

    nach oben

    Stellenmarkt | Kredit | Leasing | Hotel | Seminare | Veranstaltungen
    Domain registrieren | Markenregister | Marktplatz
    SMS Blaster | Einkaufen | Feedback | Jobs | Werbung | Impressum